Das Bildungskonzept unseres Kindergartens

Lernen mit und durch Spielen

Dem Spielen kommt beim Lernen eine besondere Bedeutung zu. Im Spiel können unterschiedliche Möglichkeiten immer wieder trainiert werden, ohne dass Kinder Gefahr laufen bei einer falschen Reaktion Schaden anzurichten bzw. einen Fehler zu machen. Spielen bereitet Freude und führt zu Erfolgen. Aus diesem Grund wenden wir das Spiel als methodische Möglichkeit im Kindergarten und auch in der sich anschließenden Grundschule an.

Die Kinder unserer Gruppen erfahren spielend und lernend Inhalte aus den Bereichen:

  • Singen und Sprechen
  • Bewegen und Tanzen
  • Musik hören und Klänge erlauschen
  • Musikinstrumente kennen lernen
  • Instrumente spielen und den Körper als Instrument entdecken
  • Szenisches Darstellen
  • Gestalten und Umgehen mit Materialien und Farben


Neben der musischen Bildung wird die Sprachfähigkeit der Kinder besonders gefördert, so wird bereits im Kindergarten neben der deutschen Sprache, Englisch und Arabisch mit dem Ziel der Sprachsensibilisierung angeboten. Der Umgang mit der deutschen Sprache wird durch den Gebrauch im Alltag geübt und spielend vertieft. Gleiches gilt für alle anderen Sprachen. 

Der Erwerb von Lese- und Schreibfertigkeiten wird in Deutsch, Arabisch und Englisch im Kindergarten spielerisch vorbereitet und während des zweiten Vorschulhalbjahres intensiviert. Der frühe Schriftspracherwerb soll die Möglichkeiten des selbstständigen Lernens fördern und den Übergang in die erste Klasse erleichtern.